2. ordentliche FSR – Sitzung

Hiermit laden wir euch, die Studierenden und interessierten im Fachbereich 8, recht herzlich zur 2. ordentlichen Sitzung, am Freitag, den 20.04.2018, um 18:00 Uhr im Raum A 112 ein.

Zu folgenden Tagesordnungspunkten:

TOP 1 Feststellung der Beschlussfähigkeit, Kenntnisnahme des
Protokolls der letzten Sitzung, Billigung der Tagesordnung
TOP 2 Aktuelles
TOP 3 Auswertung ESEM
TOP 4 Schlüsselliste/ Helferliste
TOP 5 Sonstiges
TOP 6 Kennerlernentreffen
Mit freundlichen Grüßen,
 i.A. des Vorstands
Christian Albrecht
Advertisements

Wie richte ich eine automatische Weiterleitung von E – Mail ein?

Beuth-emails weiterleiten >leicht gemacht<.


Schritt für Schritt Anleitung:

https://webmail.beuth-hochschule.de

Weiterleitung_1Weiterleitung_2Weiterleitung_3

Wenn du e-Mails, die an deine Beuth-Mailadresse gehen, an einen anderen Mailaccount weiterleiten möchtest, dann logge dich hier ein:

https://webmail.beuth-hochschule.de

Gehe oben rechts auf Einstellungen, dann Filter. Klicke auf das + unter der Spalte Filter.

Dann:
Filtername: <beliebig>
Für eingehende Nachrichten: alle Nachrichten
…führe folgende Aktion aus: Kopie senden an/Nachricht umleiten an

Am Ende die Mailadresse eintragen, an die ihr alle Mails umleiten wollt & Speicher.

>> Zuschuss zum Start ins Studium <<

Fuer das Wintersemester (WiSe) 2017/2018, vergibt das #studierendenWERK BERLIN wieder einen Zuschuss zum Start ins Studium*, in Höhe von einmalig 1.000,- Euro.

Der Bewerbungszeitraum endet am 15. Oktober 2017.

Wer bekommt den Zuschuss?
Studierende,
> die erstmalig an einer Berliner Hochschule oder in einem Studienkolleg immatrikuliert sind und einen Beitrag an das studierendenWERK (Stw) BERLIN entrichten und
> Die vor Beginn des ersten Semesters stehen und
> Die finanziell bedürftig sind (z.B. Flüchtlinge, internationale Studierende ohne Stipendienförderung, ehemals ALG II Empfänger*innen, Studierende mit Familie, Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung) und
> Die eine Studienfinanzierungsplanung für das Studium vorlegen können.

Was brauch’s?
> Antragsformular**: Deckblatt mit Erklärung über Ausgaben und Einkünfte/Vermögen,
> Bewerbungsschreiben (max. eine Seite),
> Tabellarischer Lebenslauf (max. zwei Seiten),
> Erklärung zur Studienverlaufsplanung (max. ½ Seite),
> Erklärung zur Studienfinanzierungsplanung (max. ½ Seite),
> Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung oder Zulassung zum, > Studium mit Zahlungsnachweis der Semestergebühr (Kontoauszug),
> Personalausweis (beidseitig) oder Pass mit Meldebescheinigung.
> Bei internationalen Studierenden Aufenthaltsgenehmigung.

Alle Antragsunterlagen sind bis einschliesslich dem 15. Oktober 2017 im Studierendenwerk Berlin, Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin oder persönlich am #InfoPoint in der Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin während der regulären Öffnungszeiten (Mo-Fr 08:00 bis 18:00 Uhr) abzugeben.

Beste Grüsse und guten Start ins Studium wünscht euch eure Fachschaftinitiative 8.

P.s. weitere Information zur Finanzierung deines Studiums findest du auf unserer Homepage, kannst du bei uns oder in der Beratung des AStA der Beuth-Hochschule für Technik Berlin erfragen.

* Webside zum Zuschuss des Stw
https://www.stw.berlin/beratung/themen/finanzelle-hilfen.html

**Antragsformular
https://www.stw.berlin/assets/sw-berlin/files/Antrag_auf_Zuschuss_WiSe_2017_18_b.pdf

Zuschuss Semtix – WiSe 17/18

Dein Semesterticket (Semtix) kann durch deine verfasste Studierendenschaft finanziell bezuschusst werden.

Bis zum 14.08.2017 kannst du dazu einen Antrag*** stellen, wenn du an der Beuth Hochschule fuer Technik (BHT) studierst.
Wenn du das Studium an der BHT beginnst kannst du bis spätestens 6 Wochen nach der Einschreibung (Datum auf Zulassungsbrief) den Antrag stellen.


Die Sozialfondsatzung* der Studierendenschaft gibt unterschiedliche Gründe an um eine Bezuschussung für dein Semtix zu bekommen.

folgende Gründe sind bezuschussbar, gemäß §2 (3) Sozialfondssatzung*:

  • eingeschränkte Arbeitserlaubnis
  • Erziehung und Pflege von Kindern
  • Schwangerschaft
  • Anfertigung der Abschlussarbeit (diese muss bereits länger als 3 Monate vor dem Rückmeldezeitpunkt dauern)
  • Unentgeltliches oder gering vergütetes Pflichtpraktikum mit mind. 30 Stunden Arbeitszeit pro Woche
 Bedingung: Dauer von mind. 3 Monaten
  • Im Berechnungszeitraum anfallende Kosten für notwendige medizinische oder psychologische Versorgung, nicht getragen durch eine Krankenversicherung, soweit sie einen Betrag von 250 Euro überschreiten
    eine nachgewiesene Behinderung oder chronische Krankheit
  • Studierende, die oder deren Kind(er) einen Anspruch auf laufende Leistungen zum Lebensunterhalt nach SGB II oder SGB XII haben
  • die Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen
  • Andere vergleichbare Härten, z.B. Eingliederungshilfe nach § 40 BSHG – die Härte muss mit den zuvor genannten vergleichbar sein
    _________________________________________

Weitere Informationen und Beratung erhaeltst du in deinem Semtixbüro**.

**Öffnungszeiten Semtex
http://asta.studis-bht.de/ticket/

***Antrag Bezuschussung
http://asta.studis-bht.de/wp-content/uploads/Zuschuss_Beuth_WiSe1718.pdf

 

Alles gute wuenscht eure Fachschaftsinitative

Studienfinanzierung

Du befindest dich im ersten oder zweiten Fachsemester?! Dann solltest du jetzt die Moeglichkeit nutzen dich fuer ein Stipendium zu bewerben.

Schon mal ueber eines nachgedacht? „Ja aber da brauch ich doch mega die guten Noten!“ das oder folgende Gruende berechtigen dich fuer eine Stipendium:

  • du entsprichst dem Studienfach / Zielgruppe / Merkmal der Stiftung,
  • kommst aus einer nicht Akademiker*innen Familie,
  • eine Frau im MINT – Fach,
  • aus einem nicht EU Land,
  • gehst einer ehrenamtlich taetig nach oder
  • hast herausragenden Leistungen.

Wenn du dich in einem der Punkte wieder entdeckst, solltest du ernsthaft ueberlegen den Aufwand fuer eine Bewerbung aufzunehmen.

Hier haben wir dich eine Uebersicht zusammengestellt, von den Allgemeinen Stiftungen und den Stiftungen gelistet nach Studienfach / Zielgruppe / Vorraussetzungen.

Bewerbungsfristen:
kann je nach Stiftung unterschiedlich sein. Meisten aber zum Oktober oder April fuer die kommenden Semester.

Beratungen:
gibt es bei den Stiftungen direkt. Allgemeine Beratung gibt es in deinem Fachschaftsraum, bietet die Bafoeg-Beratung des Allgemeinen Studierenden Ausschusses oder die Sozialberatung des Studierendenwerkes an .

Was dir eine Stipendium bringt?

  • Macht einen guten Eindruck auf deinem Lebenslauf,
  • du wirst besser im Studium unterstuetzt,
  • du hast nach der Foerderung keinerlei Verbindlichkeiten,
  • es gibt zu deinem Bafoegfoerderungssatzes noch 300 EURO Buechergeld dazu,
  • du kannst die Veranstaltungen der Stiftung kostenlos besuchen,
  • du erweiterst deinen Horizont.

 

Wir, die Fachschaftsinitative wuensch dir einen Ruck gegeben zu koennen dich fuer ein Stipendium zu bewerben.
Und den Grund, fuer ein Ehrenamt kannst du dich Fachschaftsrat einbringe. Die Listen liegen meist im Oktober aus und gewaehlt wird dann im Dezember.

Alles gute im Studium
Eure FSI 8

 

 

Uni Passwort ändern

HIER LANG, MAIL & MOODLE, PASSWORT ÄNDERN

Passwortrichtlinien

  1. Das Passwort muss Zeichen aus mindestens 3 von 4 Kategorien haben (Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Zahlen, Sonderzeichen).
    Die Nutzung aller vier Zeichengruppen wird empfohlen.

    1. Großbuchstaben (ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ)
    2. Kleinbuchstaben (abcdefghijklmnopqrstuvwxyz)
    3. Ziffern (0123456789)
    4. Sonderzeichen (~!@#$%^&*_-+=`|\(){}[]:;“‚<>,.?/)
  2. Die Mindestlänge des Passworts beträgt 8 Zeichen.
  3. Das Passwort darf keine wesentlichen Teile des Namens, Vornamens oder Beuth-Accounts beinhalten.

„Wege in eine geldfreie Gesellschaft “

„Wege in eine geldfreie Gesellschaft “ – ein Vortrag von Tobi Rosswog

Wann:
morgen Donnerstag den 24.11.2016
(11:30 – 12:15 Uhr)

Wo:
Container 1 linker Haupteingang Haus Bauwesen (D)

Was: Vortrag + Diskussion – fuer Verpflegung ist gesorgt.
Der Aktivist, Netzwerker, Mitweltpädagoge Tobi Rosswog spricht in diesem Vortrag über die Idee einer geldfreieren Gesellschaft und möchte zum Austausch anzuregen. Eine Welt in Kooperation anstatt in Konkurrenz, eine Gesellschaft frei von Verwertungslogik, Leistungsdruck und (Selbst-) Optimierungswahn.
Tobi gibt einen halbstündigen interaktiven Impulsvortrag zu den Lernwegen, Erfahrungen und Perspektivwechseln seiner zweieinhalb Jahre langen radikal geldfreien Zeit, um im Anschluss in einen Austausch über Herausforderungen und Potentiale einer geldfreieren Gesellschaft zu kommen.
Als Mitinitiator der Utopie-Ökonomie-Konferenz UTOPIKON hat er sich mit dieser Idee Anfang November in Berlin mit 300 Menschen sowie inspirierenden Impulsgeber*innen wie Niko Paech, Friederike Habermann, Gerrit von Jorck, Silke Helfrich und vielen auch theoretisch fundiert auseinandergesetzt. Ein paar spannende Fragen dabei sind:
Was bedeutet eigentlich Eigentum und Arbeit? Ist Geld normal, natürlich und notwendig? Und wer putzt in einer geldfreien Gesellschaft überhaupt noch die Klos?

Mehr Infos zu den Mitmachräumen von living utopia:

Zum Referenten: Tobi Rosswog
Die Erfahrungen und Perspektivwechsel aus dem geldfreien Leben und über 300 Vorträgen zum Thema teilt er immer wieder gerne – egal ob an Unis, auf Kongressen oder bei Interviews. Gemeinsam mit anderen Aktivist*innen initiierte er das Netzwerk living utopia. Damit organisiert und verwirklicht er Mitmachräume für den gesellschaftlichen Wandel wie u.a. den Mitmachkongress utopival oder auch die Utopie-Ökonomie-Konferenz UTOPIKON, die auch geldfrei gestaltet sind. Aktuell initiierte er auch Kollektive, um die Idee einer Beitragsökonomie lebendiger werden zu lassen – so beispielsweise auch ein BildungsKollektiv.

Presentiert:
Rat für Zukunftsweisende Entwicklung

Unterstuetzt:
Allgemeiner Studierenden Ausschuss, Studierenden Parlament, Fachschaftsrat VIII

BOLOGNAUMFRAGE / Der „Bologona – Prozess“ aus Sicht von euch

Liebe Kommilition*innen,

da sich die Bolognareform jaehrt kommt eine Feedback aus Sicht der Studierenden sicher nicht verkehrt.

Eine Bundesweite Runde dazu hat der, „Dachverband der Studierenden“ in der Bundes Republik  Deutschland (BRD), der freie Zusammenschluss der Studierenden (fzs) ins Leben gerufen.

Noch bis zum 13 Juli 2014 koennt ihr teilnehmen, Klickt hier oder im unten geschrieben Text.  . ..

Wir wuensch euch viel Spass dabei
Eurer INI VIII

Bologna-Umfrage 2014

Anlässlich des 15-jährigen Geburtstags des “Bologna-Prozesses” initiert der freie zusammenschluss von studentInnenschaften eine bundesweite Umfrage unter Studierenden.

Ziel der Umfrage ist eine Erhebung der aktuellen Sichtweise der Studierenden auf ihre Studiensituation, um Problemfelder und Erfolge der Umsetzung des Bologna-Prozesses zu evaluieren.

Eine breite Beteiligung seitens der Studierenden fördert die Möglichkeit, durch die Ergebnisse in den politischen Prozessen auf bundesweiter und lokaler Ebene besser studentische Interessen vertreten zu können und Verbesserungen der Studiensituation vor Ort zu erwirken.

Die Umfrage läuft bis zum 13. Juli 2014. Ergebnisse werden Anfang August im Rahmen der Bologna-Konferenz des fzs veröffentlicht.

ZUR UMFRAGE

Ihr wolltet schon immer mal Eure Studiensituation bewerten? Jetzt habt Ihr die Möglichkeit: Beteiligt Euch an der Bologna-Umfrage und evaluiert Euren Studiengang.

Die Umfrage dauert ca. 20 Minuten und mit Eurer Beteiligung helft Ihr, die lokalen und bundesweiten Probleme feststellen zu können, damit wir sie gemeinsam beheben können.

Wir danken Euch für Euer Engagement,

Euer fzs.