RundUmsStudium

1. a.o. Sitzung des FSR8: || SCHLÜSSELLIST !!

Wir laden euch recht herzlich zur 1. ausserordentlichen (a.o.) Sitzung des Fachschaftsrat (FSR) VIII ein.

//  WICHTIGES ZUR SCHLÜSSELLISTE UNTEN  ! !


Hallo alle zusammen,

unsere nächste Sitzung findet am 01.03.2017 um 16 Uhr im INI statt.

Ich hoffe Ihr erscheint zahlreich und bringt gute Laune mit.

Themen werden vor allem sein:

  • ESEM
  • Schlüsselliste
  • TODOs im INI
  • sonstiges

Beste Grüße,
Hannah Weber
Vorsitz FSR8

fb.com/ini8bht

___________________

Anhang:

17_03_01_el_esem
– Protokolle der letzten Sitzungen

 

Zur Schlüsselliste: Die aktuelle Schlüsselliste (WiSe16/17) ist noch bis 31.3.2017 gültig und wird danach gelöscht. Wer weiterhin gerne auf der Schlüsselliste stehen will, möge sich bitte bis dahin mit den entsprechenden aktuellen Daten bei uns melden. (Vor- und Nachname, Emailadresse, Telefonnummer, Studiengang)

LAGER-AUFRÄUM-AKTION findet am Donnerstag (2.3.) um 14Uhr statt. Wir freuen uns über Helfer 🙂

Advertisements
Kategorien: Allgemein, ESEM, FSR VIII, Gremien, RundUmsStudium, Sitzungen, Studentische Mitbstimmung, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Zuschuss Semtex – SoSe 17

Durch die Sozialfondsatzung der Studierendenschaft gibt es unterschiedliche Gründe eine  Bezuschussung für dein Semesterticket (Semtex), Sommer Semester (SoSe) 2017, zu bekommen.


folgende Gründe sind bezuschussbar,
gemäß §2 (3) Sozialfondssatzung*:

  • eingeschränkte Arbeitserlaubnis
  • Erziehung und Pflege von Kindern
  • Schwangerschaft
  • Anfertigung der Abschlussarbeit (diese muss bereits länger als 3 Monate vor dem Rückmeldezeitpunkt dauern)
  • Unentgeltliches oder gering vergütetes Pflichtpraktikum mit mind. 30 Stunden Arbeitszeit pro Woche
 Bedingung: Dauer von mind. 3 Monaten
  • Im Berechnungszeitraum anfallende Kosten für notwendige medizinische oder psychologische Versorgung, nicht getragen durch eine Krankenversicherung, soweit sie einen Betrag von 250 Euro überschreiten
  • eine nachgewiesene Behinderung oder chronische Krankheit
  • Studierende, die oder deren Kind(er) einen Anspruch auf laufende Leistungen zum Lebensunterhalt nach SGB II oder SGB XII haben
  • die Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen
  • Andere vergleichbare Härten, z.B. Eingliederungshilfe nach § 40 BSHG – die Härte muss mit den zuvor genannten vergleichbar sein

_________________________________________

Der Antrag musst, bis zum 25.02., beim Semtexbüro**, gestellt werden.

* Sozialfonds-Satzung
http://asta.studis-bht.de/…/uploads/2012/10/Sozialfonds-Sat…

**Öffnungszeiten Semtex
http://asta.studis-bht.de/ticket/

Kategorien: Allgemein, RundUmsStudium, Studieninfo | Hinterlasse einen Kommentar

Uni Passwort ändern

HIER LANG, MAIL & MOODLE, PASSWORT ÄNDERN

Passwortrichtlinien

  1. Das Passwort muss Zeichen aus mindestens 3 von 4 Kategorien haben (Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Zahlen, Sonderzeichen).
    Die Nutzung aller vier Zeichengruppen wird empfohlen.

    1. Großbuchstaben (ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ)
    2. Kleinbuchstaben (abcdefghijklmnopqrstuvwxyz)
    3. Ziffern (0123456789)
    4. Sonderzeichen (~!@#$%^&*_-+=`|\(){}[]:;“‚<>,.?/)
  2. Die Mindestlänge des Passworts beträgt 8 Zeichen.
  3. Das Passwort darf keine wesentlichen Teile des Namens, Vornamens oder Beuth-Accounts beinhalten.
Kategorien: Allgemein, RundUmsStudium, Studienbeginn, Studieninfo | Hinterlasse einen Kommentar

„Wege in eine geldfreie Gesellschaft “

„Wege in eine geldfreie Gesellschaft “ – ein Vortrag von Tobi Rosswog

Wann:
morgen Donnerstag den 24.11.2016
(11:30 – 12:15 Uhr)

Wo:
Container 1 linker Haupteingang Haus Bauwesen (D)

Was: Vortrag + Diskussion – fuer Verpflegung ist gesorgt.
Der Aktivist, Netzwerker, Mitweltpädagoge Tobi Rosswog spricht in diesem Vortrag über die Idee einer geldfreieren Gesellschaft und möchte zum Austausch anzuregen. Eine Welt in Kooperation anstatt in Konkurrenz, eine Gesellschaft frei von Verwertungslogik, Leistungsdruck und (Selbst-) Optimierungswahn.
Tobi gibt einen halbstündigen interaktiven Impulsvortrag zu den Lernwegen, Erfahrungen und Perspektivwechseln seiner zweieinhalb Jahre langen radikal geldfreien Zeit, um im Anschluss in einen Austausch über Herausforderungen und Potentiale einer geldfreieren Gesellschaft zu kommen.
Als Mitinitiator der Utopie-Ökonomie-Konferenz UTOPIKON hat er sich mit dieser Idee Anfang November in Berlin mit 300 Menschen sowie inspirierenden Impulsgeber*innen wie Niko Paech, Friederike Habermann, Gerrit von Jorck, Silke Helfrich und vielen auch theoretisch fundiert auseinandergesetzt. Ein paar spannende Fragen dabei sind:
Was bedeutet eigentlich Eigentum und Arbeit? Ist Geld normal, natürlich und notwendig? Und wer putzt in einer geldfreien Gesellschaft überhaupt noch die Klos?

Mehr Infos zu den Mitmachräumen von living utopia:

Zum Referenten: Tobi Rosswog
Die Erfahrungen und Perspektivwechsel aus dem geldfreien Leben und über 300 Vorträgen zum Thema teilt er immer wieder gerne – egal ob an Unis, auf Kongressen oder bei Interviews. Gemeinsam mit anderen Aktivist*innen initiierte er das Netzwerk living utopia. Damit organisiert und verwirklicht er Mitmachräume für den gesellschaftlichen Wandel wie u.a. den Mitmachkongress utopival oder auch die Utopie-Ökonomie-Konferenz UTOPIKON, die auch geldfrei gestaltet sind. Aktuell initiierte er auch Kollektive, um die Idee einer Beitragsökonomie lebendiger werden zu lassen – so beispielsweise auch ein BildungsKollektiv.

Presentiert:
Rat für Zukunftsweisende Entwicklung

Unterstuetzt:
Allgemeiner Studierenden Ausschuss, Studierenden Parlament, Fachschaftsrat VIII

Kategorien: Allgemein, RundUmsStudium, Studentische Mitbstimmung, Veranstaltungen | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibzentrum des Stw im WiSe

Liebe Kommilition*innen,

Wir möchten euch über das Angebot des Schreibzentrum des Studierendenwerks (Stw) informieren bzw. deren Newsletter weiterleiten.

Überblick:

  1. Workshops im Oktober
  2. Schreibtag am 27.10.2016
  3. Schreibgruppe für Abschlussarbeiten im Wintersemester 16/17
  4. Beratungstermine

 

Für die Teilnahme an den Angeboten melden Sie sich bitte innerhalb des genannten Anmeldezeitraums an. 

Schreiben Sie uns dazu eine E-Mail und geben Sie dabei Ihren vollständigen Namen und Ihre Hochschule an: schreibberatung@studentenwerk-berlin.de oder rufen Sie uns unter der folgenden Nummer an: 030/93939-8411/-8426.

 

  1. Workshops im Oktober

Das Schreibzentrum bietet aktuell folgende Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben an:

 

25.10.2016 | 10 – 13 Uhr Workshop: Schreibmanagement

Muss ich zuerst recherchieren oder die Gliederung erstellen?

Welcher Schreibtyp bin ich?

Wann muss die Fragestellung feststehen?

Wie lange brauche ich für mein Schreibprojekt?

Wie plane ich meine Arbeitszeit?

Der Workshop „Schreibmanagement“ richtet sich an Studierende, denen in nächster Zeit ein Schreibprojekt bevorsteht und die eine Vorstellung davon bekommen möchten, wie sie an die Aufgabe herantreten wollen.

Im Rahmen dieses Workshops:

  • sprechen wir über verschiedene Schreibtypen und ihre Vor- und Nachteile.
  • erstellen wir gemeinsam einen Schreibplan für das bevorstehende Projekt.
  • geben wir Ideen an die Hand, wie Sie Ihren Schreibprozess, Ihre Arbeitsphasen und Ihre Arbeitszeit effektiv gestalten können.

Der Workshop zielt nicht auf eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Schreibprojekt ab!

Anmeldezeitraum: 11.10. – 18.10.

 

  1. Schreibtag am 27.10.2016

Sie haben recherchiert und wollen endlich mit dem Schreiben anfangen?

Sie stehen am Anfang ihres Schreibprojekts und schaffen es nicht, loszulegen?

Sie wollen sich einen Tag lang ganz intensiv ihrem Schreibprojekt widmen?

Seit Juli 2016 bieten wir monatlich einen Schreibtag an, der Sie zum Arbeiten bringen wird!

An diesem Tag lernen Sie zunächst gemeinsam mit anderen Teilnehmenden die Pomodoro-Arbeitsweise kennen und probieren sie direkt aus. Nach einer Mittagspause haben Sie Zeit, sich erneut ihrem Projekt zu widmen. Und sollte mal die Arbeit ins Stocken geraten, können Sie sich direkt an die Schreibberaterin wenden, die den (Schreib-)Tag begleitet.

 

Anmeldezeitraum: 13.10. – 20.10.

 

  1. Schreibgruppe für Abschlussarbeiten im Wintersemester 16/17

Die Schreibgruppe für Abschlussarbeiten richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die dieses Semester ihre Abschlussarbeit schreiben und bereits ein Thema und eine Fragestellung für ihre Arbeit haben. In zehn Sitzungen soll den Teilnehmenden ein schreibdidaktischer Rahmen geboten werden, um gemeinsam mit anderen regelmäßig an der eigenen Abschlussarbeit zu schreiben. Dafür wird jedes Treffen mit einem ca. 45-minütigen Schreibinput eingeleitet, anschließend gibt es eine individuelle Schreibzeit von drei Stunden und einen gemeinsamen Abschluss.

Beim Auftakttreffen am 09.11.2016 werden die Teilnehmenden außerdem Grundlagen der Schreibdidaktik kennenlernen, ihre Themen kurz in Kleingruppen vorstellen und einen Semesterzeitplan erstellen. Die Schreibgruppe wird von einer ausgebildeten, studentischen Schreibberaterin betreut, die jederzeit für Fragen und individuelle Schreibberatungen in allen Arbeitsphasen zur Verfügung steht.

 

Ablauf:
Sitzung 1:       Auftaktreffen
Sitzung 2 – 4: Inputs zur Schreibvorbereitung
Sitzung 5 – 7: Inputs zum Schreiben der Rohfassung
Sitzung 8 – 10: Inputs zum Überarbeiten der Rohfassung

 

Wann? Jeden Mittwoch 13-17 Uhr:  09.11.2016 – 14.12.2016 und 11.01.2017- 01.02.2017 (10 Termine)

Wo? Hardenbergstr. 34, 10623 Berlin, Mensagebäude Konferenzraum 3

 

Teilnahmevoraussetzung:
Teilnahmevoraussetzung ist die Bereitschaft zur pünktlichen und regelmäßigen Teilnahme an den zehn Terminen. Die Studierenden sollten außerdem schon ein Thema und eine (grobe) Fragstellung für ihre Abschlussarbeit haben, die sie in der ersten Sitzung kurz in Kleingruppen vorstellen.
Vor Beginn der Schreibgruppe wird es ein kurzes telefonisches Informationsgespräch geben, um zu klären, ob das Konzept der Schreibgruppe mit den Erwartungen und dem Zeitplan der Teilnehmenden übereinstimmt.

Die Teilnehmendenzahl ist auf 15 Studierende beschränkt.

 

Anmeldezeitraum: 01.10.2016 – 26.10.2016
Bitte schreiben Sie eine Mail mit ihrem vollständigen Namen, Telefonnummer, Hochschule, Studiengang und Thema der Abschlussarbeit, sowie dem geplanten Abgabetermin an: schreibberatung@studentenwerk-berlin.de

 

  1. Individuelle Schreibberatung

Sie wissen nicht, wie Sie an Ihr Schreibprojekt herantreten sollen?

Sie fühlen sich unsicher in Ihrer Themeneingrenzung?

Sie wissen nicht, wie Sie sich motivieren oder Ihren Schreiballtag gestalten sollen?

Diese und viele andere Fragen können wir im Rahmen einer individuellen Schreibberatung klären.

Dabei ist es nicht wichtig, in welcher Phase Ihres Schreibprojekts Sie gerade sind. Vereinbaren Sie einen Termin mit unseren studentischen Schreibberaterinnen und sprechen Sie über Ihr Schreiben. Einen Beratungstermin können sie schriftlich (E-Mail an schreibberatung@studentenwerk-berlin.de) oder telefonisch (030/93939-8411/-8426) vereinbaren.

 

Aktuelle Informationen finden Sie unter www.studentenwerk-berlin.de/schreibzentrum.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Schreibzentrum des Studentenwerks

Kategorien: RundUmsStudium | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.